Biografie

Birgit Ramsl-Gaal ist Soloflötistin im Orchester der Volksoper Wien und ist eine der vielseitigsten Persönlichkeiten in der österreichischen Musikszene.


Zu den solistischen Höhepunkten der jüngsten Vergangenheit zählen ihr Debut mit dem Symphonieorchester der Volksoper Wien in der Suntory Hall in Tokyo und im Seoul Arts Center (Paganini Caprice Nr. 24), Solo Recitals in der Tokyo Oper City Hall und Kammermusikkonzerte u.a. mit Vadim Gluzman und dem Wiener KammerOrchester im Wiener Konzerthaus (5. Brandenburgisches Konzert).


Birgit absolvierte ihr Konzertfach- und Pädagogikstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (MDW) bei Wolfgang Schulz und Barbara Gisler-Haase mit Auszeichnung. Zeitgleich zu ihrer Wiener Ausbildung absolvierte sie überdies ein Studium bei András Adorján an der Hochschule für Musik und Theater in München und erhielt 2004 das Meisterklassendiplom.


Neben den Studien besuchte sie Meisterkurse bei Aurèle Nicolet, Pierre-Yves Artaud, Michael Martin Kofler, Jean-Michel Tanguy, János Bálint sowie bei Emmanuel Pahud in der Accademia Chigiana in Siena.


Wichtige Stipendien erhielt sie von der Tokyo Foundation, der Yehudi Menuhin Stiftung und dem Gustav Mahler Jugendorchester, zu dem sie als Soloflötistin eingeladen wurde.


Ihr reichhaltiges Repertoire von Barock bis Neue Musik führte dazu als junge Gewinnerin und Preisträgerin aus zahlreichen nationalen und internationalen Wettbewerben hervor zu gehen.

So erhielt sie den 1. Preis und Sonderpreis des Vereins Anton Bruckner der Wiener Symphoniker bei „Jugend musiziert“ (1996), den 1. Preis und Sonderpreis beim österreichischen Spitzenwettbewerb „Gradus ad Parnassum“ (2000) und darüber hinaus ist sie Gewinnerin des „Mozartpreis Wiesbaden 2004“ der Internationalen Stiftung Mozarteum Salzburg. In 2001 und 2005 erspielte sie sich Preise beim Internationalen Musikwettbewerb „Pacem in Terris“ in Bayreuth und beim Internationalen Flötenwettbewerb „Jean-Pierre Rampal“ in Paris.


Für ihre Leistungen wurde sie von ihrer Geburtsstadt Krems/Donau mit der „Ehrenadel in Silber“ ausgezeichnet.


Als Solistin brachte Birgit die wichtigsten Flötenkonzerte zur Aufführung mit Orchestern wie dem Tonkünstler-Orchester Niederösterreich, der Philharmonia Wien, dem Ensemble Orchestral de Paris, der Camerata Hamburg, dem Tokyo Chamber Orchestra, dem Barockensemble der Wiener Symphoniker, den Hofer Symphonikern, der Brasov Philharmonie und dem Hongkong Academy Orchestra.


Ihre rege Konzerttätigkeit als Solistin und Kammermusikpartnerin führten die Flötistin zu bedeutenden Festivals weltweit, wie Salzburger Festspiele, Festival Mecklenburg-Vorpommern, Richard Strauss Festival Garmisch-Partenkirchen, Carinthischer Musiksommer, Grafenegg Festival, Lisztfestival Raiding, Attersee-Klassik Festival, Diabelli Sommer, Rheingau Musiksommer und New Music Week Shanghai.


Zusätzlich zu ihrem täglichen Opernrepertoire genießt sie es symphonische Literatur als Soloflötistin des Wiener KammerOrchesters aufzuführen.


Die Flötistin arbeitete mit so namhaften Dirigenten und Solisten wie Claudio Abbado, Pierre Boulez, Ingo Metzmacher, Max Pommer, Sir Neville Marriner,  F. Welser-Möst, Julian Rachlin, François Leleux, Menahem Pressler, Gottlieb Wallisch und Stefan Vladar. 


Birgit verfolgt eine rege kammermusikalische Tätigkeit und ist Gründungsmitglied des Ensemble Trio Partout (Flöte, Viola und Harfe) sowie Mitglied des Theophil Ensemble Wien, des ensemble XX. jahrhundert und der Salzburg Orchester Solisten.


Ihre Diskographie beinhaltet u.a. die Prokofiev Sonate, Messiaen’s Le Merle Noir aus dem Album „Flute Voyage“ (Gramola 2015), die Debussy Sonate mit dem Trio Partout aus dem Album „Farbenspiel“ (Neuauflage Gramola 2019) als auch die Brahms Serenade aus dem Kammermusikalbum „Premier Plat“ mit dem Theophil Ensemble Wien (CCR 2011).


Sie folgte bisher Einladungen zu Meisterkursen in Europa, Südamerika und Asien und ist eine gefragte Jurorin bei Wettbewerben im In- und Ausland. Zwischen 2014 – 2019 war sie als Professorin für Flöte an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (mdw) und 2015/16 als Faculty Member beim Asian Youth Orchestra in Hong Kong tätig. 

Seit 2018 ist sie Vorstandsmitglied der Österreichischen Flötengesellschaft.


Birgit Ramsl-Gaal spielt alternierend eine 18k/9k Muramatsu Flöte, eine Powell Holzflöte als auch eine 18k Rose Goldflöte der selben Firma.